Erdholländer Mühle

Werdum

Der Erdholländer wurde 1748 vom Burgherrn der Burg Edenserloog auf einer Warft erbaut.

2002 wurde der Erdholländer aus dem Jahr 1748 vollständig saniert. Er bekam neue Flügel und eine neue, kupfergedeckte Haube. Die Mühle ist heute als Museum geöffnet und bietet im Untergeschoss eine kleine Sammlung von alten Haus-, Scheunen- und Ackergeräten, die besichtigt werden können. Montag und Mittwoch (April-Oktober) finden Mühlenbesichtigungen mit dem Abschluss des Müller-Diploms statt.

Besonderheiten

  • Schlechtwetterangebot
  • Haustiere erlaubt
  • für Kinder (6-10 Jahre)
  • für Kinder (ab 10 Jahre)
  • Deutsch
  • Barzahlung

Und wo in Werdum genau?